Anzeige

NKL-Mischkanal

RDS

88vier

UKW-Frequenz

88,4 (mono)

Senderstandort

Berlin-Schöneberg, Winterfeldtstraße

Versorgungsgebiet

stadtweit

Kabelfrequenzen:

  1. Vodafone (Kabel Deutschland) --,--
  2. PŸUR (Netz Tele Columbus) 98,70
  3. PŸUR (Netz Primacom-DTK) --,--

DAB+

nein

Livestream Internetradio

Bitte insbesondere bei Nutzung von Mobilgeräten die Pufferung abwarten!

Native Flashradio V4

Hinweis

Der Livestream ist aus technischen Gründen derzeit leider nicht zuverlässig abspielbar. Aus diesen Gründen sind nachfolgend alternative Streams verlinkt, für die allerdings eine Abspielsoftware erforderlich ist.
Externer Link für Winamp, VLC oder iTunes
Externer Link für Windows Media

Info

Durch die Umstellung auf SSL können unsichere externe Quellen auf dieser Webseite nicht mehr dargestellt werden. Zahlreiche Livestreams werden allerdings nicht im SSL-Format (Stream-URL beginnt mit https) angeboten, weil insbesondere kleinere Radiostationen sich einen Simulcast-Betrieb von SSL und Nicht-SSL nicht leisten können. Der Simulcast-Betrieb ist erforderlich, da zahlreiche Anwendungen (zum Beispiel Netzwerkradios in Stereoanlagen) SSL-Streams noch nicht akzeptieren.

Damit der Livestream auch ohne SSL-Format trotzdem funktioniert, muss dieser durch einen CORS-Proxy konvertiert werden, damit die Stream-URL mit https beginnt. Leider sind solche Lösungen mit größeren Fehleranfälligkeiten verbunden, was zu einer längeren Ladezeit oder Nichtabspielbarkeit des Streams führen kann.

zurück zur Übersicht

Kontakt zum NKL-Mischkanal

Kontaktmöglichkeiten zum NKL-Mischkanal sind in der Adressliste zu finden.

Über NKL-Mischkanal

Der NKL-Mischkanal ist ein loser Zusammenschluss freier Radios aus Berlin und Potsdam unter dem einheitlichen Label 88vier. 88vier ist seit Mai 2010 auf Sendung. Aktuell sind die Radiosender BLN.FM, Ohrfunk.de, radiomobil, reboot.fm, Pi Radio, Studio Ansage, Colaboradio und das Freie Radio Potsdam an dem Programm beteiligt. Diese können teilweise 24 Stunden im Internet per Livestream und vereinzelt auch im Kabel empfangen werden. Die Programmstruktur von 88vier bis Mai 2018 ist in dieser PDF-Datei einsehbar.

Zuvor konnten die freien Radios nur im Rahmen von Veranstaltungsradios temporär auf sehr schlechten und sendeschwachen Frequenzen senden. Zu einer Zulassung einer dauerhaften Frequenz konnte sich die zuständige Medienbehörde Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) wegen der chronisch knappen Finanzausstattung der freien Radios nicht durchringen, auch nicht als Mischkanal.

Aus diesem Grunde erfand die MABB das 88vier-Konzept, bei dem die MABB die zentrale Zuführung zu den UKW-Sendern (über Alex-Radio) sowie die Sendernetzkosten übernimmt. Die freien Radios sind technisch und finanziell für die Inhalte und die Zuführung zum Alex-Radio verantwortlich. Im Gegensatz zu den kommerziellen Radiostationen ist die Sendeerlaubnis pro Lizenzperiode auf 2 Jahre befristet.

Bookmark
Facebook
Google Plus
Twitter
Auch diese Webseite verwendet Cookies zur Optimierung des Nutzererlebnisses. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Cookieverwendung einverstanden.
Weitere Informationen | Impressum
Verstanden!