Megaradio

Empfang Megaradiomix Berlin

UKW-Empfang

nein

Kabelfrequenzen:

  1. Vodafone ---
  2. PŸUR 578 MHz (Kanal E34)

DAB+

Kanal 7B

Empfang Megaradio Bayern

UKW-Empfang

nein

Kabelfrequenzen:

  1. Vodafone 562 MHz (Kanal E32)
  2. PŸUR ---

DAB+

nein

Empfang Mega 80s

UKW-Empfang

nein

Kabelfrequenzen:

  1. Vodafone ---
  2. PŸUR 578 MHz (Kanal E34)

DAB+

nein

Livestream Internetradio

Bitte insbesondere bei Nutzung von Mobilgeräten die Pufferung abwarten!

Megaradiomix Berlin

Zum Abspielen des Livestreams ist die Cookiefreigabe erforderlich. Hierzu bitte auf das Kekslogo (links unten) klicken und bei Personalisierung den Schalter nach rechts klicken oder schieben und danach speichern. Anschließend bitte die Seite neu laden.

Megaradio Bayern

Zum Abspielen des Livestreams ist die Cookiefreigabe erforderlich. Hierzu bitte auf das Kekslogo (links unten) klicken und bei Personalisierung den Schalter nach rechts klicken oder schieben und danach speichern. Anschließend bitte die Seite neu laden.

Mega 80s (Stream häufig überlastet)

Zum Abspielen des Livestreams ist die Cookiefreigabe erforderlich. Hierzu bitte auf das Kekslogo (links unten) klicken und bei Personalisierung den Schalter nach rechts klicken oder schieben und danach speichern. Anschließend bitte die Seite neu laden.

zurück zur Übersicht

Über Megaradiomix Berlin und Megaradio Bayern

Megaradiomix Berlin ist seit Dezember 2020 ein Berliner Ableger des privaten Augsburger Radiosenders Megaradio mit Schwerpunkt Popmusik-Dancemixe von Enrico Ostendorf, der digital via DAB+ und via Internet, sowie seit April 2021 auch in den Kabelnetzen von PŸUR sendet. Megaradiomix Berlin geht aus nice-mix Berlin hervor, das zuvor ab August 2018 ebenfalls via DAB+ auf Sendung war.
Außerdem wird in den Vodafone-Kabelnetzen das Programm von Megaradio Bayern und in den PŸUR-Kabelnetzen das Programm von Megaradio 80s verbreitet.

Von Juni 2013 bis Februar 2019 wurde in Berlin via DAB+ das Programm von Megaradio Bayern verbreitet. Dabei wurde von Februar 2015 bis Februar 2019 die Hälfte der Sendezeit mit Programminhalten des deutschsprachigen Dienstes von SNA-Radio (ehemals Stimme Russlands) gefüllt. Aufgrund dieser Inhalte wurde dieses Programm in Berlin auf DAB+ abgeschaltet.